Drucken

Wort-Gottes-Feier-Leiter

Neben der Tagzeitenliturgie kennt die Kirche die Wort-Gottes-Feier als eigenständige Gottesdienstform. Schon das Zweite Vatikanische Konzil empfiehlt sie neben den selbstverständlichen Eucharistiefeiern. Durch die Vielfalt ihrer Gestaltung bietet sie die Möglichkeit, Feiern des Kirchenjahres und Feste im Leben der Menschen sowie spezielle Gedenktage liturgisch zu begehen.
 
Seit den Tagen der Apostel versammeln sich die Christen am ersten Tag der Woche zur Feier der Eucharistie, die für sie unverzichtbar ist. Der Mangel an Priestern hat auch hierzulande dazu geführt, dass die sonntägliche Eucharistiefeier nicht mehr in jeder Gemeinde möglich ist.
 
So soll die Pfarrgemeinde am Sonntag eingedenk des Herrenwortes: „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ (Mt. 18,20) zu einer Wort-Gottes-Feier zusammenkommen, um die Gegenwart des Herrn in seinem Wort zu feiern. So werden die Gläubigen einander und ihren Herrn nicht aus den Augen verlieren, und ihre Sehnsucht nach der heiligen Eucharistie wird lebendig bleiben.
(Auszug aus dem Geleitwort im Wort-Gottes-Feier-Werkbuch)
 
 
Damit auch wir für die Zukunft gerüstet sind, werden in unserer Pfarre bereits seit einiger Zeit Wort-Gottes-Feiern teilweise an Wochen- bzw. Sonntagen gestaltet.
 
Die Wort-Gottes-Feiern werden in den Verlautbarungen bekanntgegeben und sind auch im Pfarrkalender ersichtlich.
 
Die ausgebildeten Leiterinnen und Leiter von Wort-Gottes-Feiern sind:
(in alphabetischer Reihenfolge)
 
Achleitner Rudolf
Bartosik Josef
Beham Manfred
Kirchdorfer Andrea
Kössl Maria-Anna
Kössl-Lukesch Michaela
Krimberger Klaus
Spreitzer Günther
Wachlinger Heinz

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information