Drucken

Topographie und Allgemeines

Die Pfarre besteht aus den drei Ortsteilen Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth, liegt südwestlich von Amstetten an den beiden Ufern der Ybbs, nahe der Bundesstraße 121 von Amstetten nach Waidhofen/Ybbs, an der Eisenbahnstrecke Amstetten-Selzthal.

Am rechten Ybbsufer liegt der Ortsteil Hausmening. Von der Bahnstation Ulmerfeld-Hausmening aus gelangt man über die Hauptstraße (sogenannte Fabiansleithen) in 10 Gehminuten in den Markt Ulmerfeld mit der Pfarrkirche und dem ehemaligen herrschaftlichen Schloss, malerisch am Rande eines steil abfallenden Alluvialplateaus gelegen, das sich über der Talsohle der Ybbs etwa 28 Meter abhebt. Von Hausmening gelangt man über die Ybbsbrücke nach Neufurth.

PlanUHN1Vom Schloss Ulmerfeld aus genießt man eine schöne Fernsicht über Hausmening und Neufurth. Man hat auch eine lange Strecke des herrlichen Ybbstales vor sich. Gegen Südwesten erblickt man den prachtvollen Barockbau der Wallfahrtsbasilika Sonntagberg und im Hintergrund die Berge der Voralpen. Im Südosten ragt der mächtige Ötscher empor, im Nordosten reicht die Aussicht bis ins Waldviertel.

Der Ort Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth ist ein Stadtteil der Bezirksstadt Amstetten. Mit 1. Jänner 1972 wurden die Orte Amstetten, Mauer, Ulmerfeld-Hausmening und Preinsbach zur Großgemeinde Amstetten zusammengefasst. Die Bevölkerung von Neufurth entschied sich mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 1981 für die Zugehörigkeit zur Ortsvorstehung Ulmerfeld-Hausmening.

Charakteristisch für unseren Ort ist die industrielle Struktur. Betriebe verschiedenster Art, wie z.B. MONDI-Neusiedler oder LISEC HOLDING GmbH und GLASS Forum, größere und kleinere Gewerbebetriebe sowie mehrere Autohäuser sind hier angesiedelt. Sie bieten weit über 1.000 Arbeitsplätze und prägen dadurch die Menschen. Die in der Landwirtschaft arbeitenden Menschen machen weniger als 2 % der Pfarrbevölkerung aus.

In Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth werden drei NÖ Landes-Kindergärten sowie eine Volks- und Neue Mittelschule geführt. Ein reichhaltiges Freizeitangebot (Schwimmbad, Saunazentrum, Sportplätze, Tennis, Minigolf usw.) steht der Bevölkerung zur Verfügung. Darüber hinaus beleben mehr als 40 Vereine das kulturelle Geschehen des Ortes, wobei erwähnenswert ist, dass der Musikverein durch fast 1.000 Vereinsmitglieder die größte Unterstützung findet.

Durch die Erschließung neuer Wohngebiete in den letzten Jahren stieg die Bevölkerungszahl auf knapp 5.000 Einwohner. Es ist in den nächsten Jahren ein weiterer Anstieg der Bevölkerungszahl zu erwarten.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information