Drucken

Traum von der Kirche

Ich träumte von einer Kirche,

zu der Menschen aller Rassen und Nationen gehörten,

viele Völker, Priester und Laien, einfache Menschen und Gebildete -

nicht gegeneinander, sondern miteinander und füreinander.

In ihr waren die Worte "ich", "er", "sie", "ihr", die Fremdworte -

"Du" und "Wir", das war die Umgangssprache,

so gingen sie miteinander um.

 

Ich träumte von einer Kirche,

in der sich nicht einer vom anderen bedienen ließ,

sondern wo alle einander dienen wollten.

Da sprachen sie offen, nicht übereinander, sondern miteinander,

geschwisterlich, nicht herrlich,

einfach so, weil's um die Sache Jesu ging.

 

Ich träumte von einer Kirche,

da überließen sie die Seelsorge nicht nur dem Priester,

da sorgten sich alle mit - alle für alle Menschen.

 

Ich träumte von einer Kirche,

in der schlug niemand auf den Tisch,

da schlugen alle auf die eigene Brust,

da wuschen sie sich nicht die Köpfe, sondern die Füße,

da war man ein Herz und eine Seele,

Salz, das die Welt genießbar macht,

eine kleine Herde, selbstbewusst und siegesgewiss,

Licht verbreitend in die Dunkelheit der Welt,

weil's um die Sache Jesu ging.

Und die Sache Jesu, das sei ihre Zukunft - sagten sie.

 

Ich erwachte - und ich sah eine Kirche,

in der vieles, fast alles nicht so ist.

Ich verzweifelte, resignierte,

wollte zurück in meine Traumwelt - da wurde ich belehrt:

"Dein Traum ist alt, 2.000 Jahre alt;

aufgeschrieben von Matthäus und Markus,

Lukas und Johannes, Paulus und Petrus,

in vielen Kapiteln und Versen."

Und ich sah: Mein Traum stand da geschrieben:

"Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe."

 

Und ich begriff:

Träume lassen leben, für Träume läßt's sich leben.

W. Schumacher


Aktuell sind 23 Gäste und ein Mitglied online

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information