Drucken

Warten Können

Warten können

In China gibt es eine besondere Bambus-Pflanze. Wer ein Samenkorn dieser Bambusart in den fruchtbaren Boden steckt, muss sich mit Geduld wappnen.

Im ersten Jahr passiert gar nichts. Kein Stängel, nicht das kleinste Sprösslein stösst durch den Boden. Im zweiten Jahr: nichts geschieht. Im dritten Jahr: Fehlanzeige! Im vierten Jahr: Endlich? Von wegen; nichts passiert! Bis zum fünften Jahr muss man warten; dann schiebt der Bambus endlich eine Sprossspitze aus dem Boden. Dann aber wird er in einem Jahr zwölf Meter hoch wachsen – welch spektakuläre "Aufholjagd"!

Für dieses Phänomen gibt es eine Erklärung. Fünf Jahre lang bildet der Bambus im Erdreich ein erstaunliches Wurzelwerk aus. Mit seiner Hilfe hält er, wenn der rechte Augenblick gekommen ist, seinen triumphalen Einzug in die sichtbare Welt, dringt er vor an das helle Licht des Tages.
(Verfasser unbekannt).

Sie wissen alle, wie schwierig es im Leben ist warten zu können. Wir müssen funktionieren, alles soll schnell gehen. Wer kann da noch die Geduld aufbringen zu warten? Warten auf Veränderungen im eigenen Leben, warten, dass sich eine neue Perspektive zeigt, warten auf eine Arbeitsstelle oder auf eine langersehnte Antwort eines Freundes.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie die nötige Geduld aufbringen können einfach zu warten bis die Zeit reif ist, denn: "Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit."
(Koh. 3,1)


 

Aktuell sind 22 Gäste und ein Mitglied online

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information